Zwischen „Der Laie sieht das anders“ und „Der Laie versteht das nicht“ liegt ein wesentlicher Unterschied…

Zwischen "Der Laie sieht das anders" und "Der Laie versteht das nicht" liegt ein wesentlicher Unterschied, den man bei Usability-Betrachtungen nie aus den Augen verlieren sollte.

Erst wenn wir es so sehen wie der Laie es sieht und es so umsetzen, dass der Laie es versteht, dann hat IT eine Chance. Solange die digital Natives aber darauf bestehen, die Laien mögen gefälligst dafür Sorgen, dass sie es so verstehen, wie sie es vorgesetzt bekommen wird vieles für Viele Neuland bleiben.

Und ja, ich mag Apple, weil sie versuchen Dinge so umzusetzen, wie der Laie es versteht 😉 und ja, genau deswegen mag ich Linux/Android nicht besonders, denn vieles ist nicht so, wie der Laie es erwartet und vieles wird nicht auf Anhieb verstanden. Und NEIN, ich halte mich nicht für einen Laien aber habe ständig mit welchen zu tun.

Als Nerd/Freak/Geek/ITler – klar, Linux ist ne geile Sache, wenn Dir was nicht passt baust Du eben selbst oder wenistens um – aber erklär das mal… ach lassen wir das.

Die Argumentation bei IT-Parametierung (hier: Datenschutz- und Sicherheitsstellungen) scheint nach einem…

Die Argumentation bei IT-Parametierung (hier: Datenschutz- und Sicherheitsstellungen) scheint nach einem bestimmten Muster abzulaufen:

– Wenn Du es nicht verstehst, lass es lieber ganz.
– Wenn Du Dir vorstellen kannst, was da passiert, dann mach Dir gefälligst die Mühe alle technischen Aspekte zu durchleuchten.
– Wenn Du Dich mit der Materie wirklich auskennst und tcpdump, wireshark oder Speicheregister lesen kannst, dann reg Dich nicht darüber auf, dass es Menschen gibt, die sich an der Kommunikation bzw. der (missverständlichen) Implementierung einiger Funktionen stören.

So einfach ist es nicht. Wir sind mit der IT in einem Bereich angekommen, in dem auch "die Oma" sich dafür interessiert und ich finde es ziemlich respektlos, dann einfach zu sagen "das ist dann wohl nichts für die" oder andere "reg Dich nicht so auf". Man wird doch wohl ordentliche Usabilty und Understandability erwarten können, bei Hard- und Software, die "jedermann" als Zielgruppe hat – oder nicht?

Disclaimer: Dies ist für alle Hersteller (ja, auch Apple).